Stille Örtchen mit Stil - Toiletten à la Art déco

Stille Örtchen mit Stil - Toiletten à la Art déco

Von Denis und Meike

Was soll man sich unter Nostalgie-Toiletten vorstellen? Toiletten und die „gute alte Zeit“, das ist ja so eine Sache: nicht selten war die Hygiene der vergangenen Tage weniger charmant. Wobei zur Jahrhundertwende auch der Wendepunkt in der Toilettenhygiene zu verzeichnen ist. In Europa hielten gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Städten die Wasserklosetts Einzug. Insofern ist davon auszugehen, dass es zu Zeiten des Jugendstil und des Art déco schon sehr fortschrittlich zuging.

 

Das beste ist, dass wir heutzutage das Glück haben den modernen und zeitgemäßen Hygienestandard mit den älteren Epochen nachempfundenen Formen und Mustern kombinieren zu können! In Sachen Stil, Verzierung und Formgebung kann aber – wie man hier sieht – die „alte Zeit“ doch deutlich punkten!

 

In unseren Räumen sind aktuell zwei Besuchertoiletten fertig geworden. Beide sind sehr klein, wir haben die Ausstattung auf jeweils gerade mal 1,5 bzw. 1,7 Quadratmetern realisiert. Der beste Beweis dafür, dass auch auf sehr kleinem Raum ein stilvolles Ambiente erzeugt werden kann.

 

Art déco-Örtchen

Die andere Besuchertoilette wurde im Stil des Art déco realisiert. Das WC-Keramikschild ist schon geringfügig schnörkelloser als das des Jugendstil. Der Spiegel und die Lampen sind geometrisch „eckiger“. Der Gusseisen-Radiator ist gradlinig und ohne Verzierungen gearbeitet. Die Fliesen einfarbig, aber durch die sechseckige Form geometrischer in der Optik. Auch hier ist die gesamte Ausstattung im JCB-Shop erhältlich.

Die Toiletten selbst sind von Kerasan Waldorf. „Waldorf“ spielt hierbei an auf das Hotel Waldorf Astoria in New York von 1920. Das Waldorf Astoria Hotel in Manhattan/New York ist ein imposantes Gebäude voller Nostalgie, es hat 47 Stockwerke und beherbergt illustre Gäste aus Adel, Politik und Prominenz.

Die Gründer waren einst William Waldorf, er verstarb am 18. Oktober 1919 in England und John Jacob Astor IV, er ging mit der Titanic am 15. April 1912 unter.

Für unsere Art déco Besuchertoilette gibt es also große Vorbilder. Es fehlt eigentlich nur noch eine original New York Times von 1920 als stilechte Klo-Lektüre.

 

 

Der Art déco ging aus dem Jugendstil hervor. Es war die Zeit nach dem 1. Weltkrieg, Zeiten des Aufbruchs in die Moderne. Technische Neuerungen und industriell zu verarbeitendes Material bestimmten von nun an die Möglichkeiten Gebrauchsgegenstände, auch in Serie, herzustellen. Vorherrschend waren elegante Formen, klare und geometrische Linien. Mit dem 2. Weltkrieg ging die Epoche des Art déco unter.

 

Ideen für die komplette Einrichtung eines schönen Art Deco Gäste WC Raumes:

 

  • Original antike Tür mit reproduziertem WC-Türgriff mit Schließmechanismus echtem Emailleschild „frei / besetzt“

  • Türschild „WC“ mit Schriftverzierung aus Emaille für die Außenseite der Tür

  • Original hochbeständige Zahna Manufaktur Fliesen für den Boden

  • 8-gliedriger Gusseisenheizkörper für effektives und kostensparendes Heizen und dazu ein passendes Thermostat aus Messing

  • Polierter und vernickelter Messing Kleiderhaken für ein Handtuch und ein weiterer Haken aus patiniertem Messing für zwei Handtücher

  • Authetisches WC und Pissoir

  • Passendes Waschbecken mit Ablage für die Seife mit Glasschale

  • Nostalgiefenster mit klassischem Fenstergriff aus vernickeltem und poliertem Messing

  • THPG Steckdosensystem für alle Elektrogeräte

  • Toll gearbeitete Wandlampen und der darauf abgestimmte Spiegel

     

 

Wo gibt’s was?

 

Türen:

https://www.bau-antik.de/historische-tueren/antike-zimmertueren

Türdrücker:

https://jcb-beschlaege.de/historische-tuerbeschlaege/wc-garnituren/

Lampen:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

Schilder:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-schilder-und-hausnummern/

Fliesen:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/zahna-feinsteinzeug-manufakturfliesen/

Heizkörper:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-gussheizkoerper/

Ventile:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-gussheizkoerper/

Kleiderhaken:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/historische-garderobenhaken/

Waschbecken:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

Seifenhalter:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

WC-Rollenhalter:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

Steckdosen:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/historische-lichtschalter-u.-steckdosen/

Bau-Antik

  • Historische Türen
  • Antike Baustoffe

06401 / 21 09 80
06401 / 21 09 821
0175 / 54 23 659
info@bau-antik.de


JCB-Beschläge

  • Historische Beschläge
  • Antike Nachbildungen

06401 / 22 13 44
0175 / 54 23 659
JCB.Historische-Baustoffe@gmx.de