Stille Örtchen mit Stil - Toiletten à la Jugendstil

Stille Örtchen mit Stil - Toiletten à la Jugendstil

Von Meike und Denis

Was soll man sich unter Nostalgie-Toiletten vorstellen? Toiletten und die „gute alte Zeit“, das ist ja so eine Sache: nicht selten war die Hygiene der vergangenen Tage weniger charmant. Wobei zur Jahrhundertwende auch der Wendepunkt in der Toilettenhygiene zu verzeichnen ist. In Europa hielten gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Städten die Wasserklosetts Einzug. Insofern ist davon auszugehen, dass es zu Zeiten des Jugendstil und des Art déco schon sehr fortschrittlich zuging.

 

Das beste ist, dass wir heutzutage das Glück haben den modernen und zeitgemäßen Hygienestandard mit den älteren Epochen nachempfundenen Formen und Mustern kombinieren zu können! In Sachen Stil, Verzierung und Formgebung kann aber – wie man hier sieht – die „alte Zeit“ doch deutlich punkten!

 

In unseren Räumen sind aktuell zwei Besuchertoiletten fertig geworden. Beide sind sehr klein, wir haben die Ausstattung auf jeweils gerade mal 1,5 bzw. 1,7 Quadratmetern realisiert. Der beste Beweis dafür, dass auch auf sehr kleinem Raum ein stilvolles Ambiente erzeugt werden kann.

 

Jugendstil-Örtchen

Die eine Besuchertoilette wurde dem Jugendstil nachempfunden, wir bewegen uns um 1890. Die Toiletten selbst sind von Kerasan Retro. Der Rest der Einrichtung des Raumes sind Replika aus unserem Katalog.

Das Keramikschild „WC“ sagt es bereits: im Jugendstil gab es schon Wasserklosetts. Die farbige Fensterglasmusterung und die florale Verzierung des Heizkörpers sind typische Details der Epoche. Der Türgriff und die Fensterolive sind aus vernickeltem Messing. Das JCB Heizkörperventil ist die passende Abrundung für den historischen Gusseisen-Radiator. Auch die Fliesen und die Messinglampen kann man über den JCB-Shop erhalten. Der runde Spiegel ist aus Holz, mattsilberfarbig gestrichen.

 

Der Jugendstil kann ja bereits als eine Art „Entschlackung“ der vorangegangenen Epoche des Historismus gesehen werden, in der grundsätzlich der Verehrung alter Formen gefrönt wurde. Wenn wir heute Jugendstilmuster als aufwendig empfinden, wie zum Beispiel die Glasverarbeitung, so ist das nur „relativ“: Denn in der Epoche selbst ging es eher um eine Hinwendung der Kunst zur Gebrauchskunst, zum Design. Man bediente sich natürlicher Formen, daher viele florale Muster. Beim Jugendstil ist auch von einer Erneuerungsbewegung die Rede: im wahrsten Sinne des Wortes „vom Korsett befreit“ und in schwungvollen Formen sollten Gebrauchsgegenstände schön anzusehen sein.

 

Ideen für die komplette Einrichtung eines schönen Jugendstil WC-Zimmers für Gäste:

 

  • Restaurierte Tür mit authentischem Replika WC-Türdrücker inklusive WC-Schließer und Emailleschild „frei / besetzt“

  • WC-Türschild aus beschrifteter Emaille für die Raumkennzeichnung

  • Zahna Manufaktur Fliesen für die Bodengestaltung

  • 6-gliedriger, gusseiserner Heizkörper mit floralen Motiven für wohlige Wärme und dazu ein sehr fein gearbeitetes Messingthermostat

  • Glänzender solitär Kleiderhaken in Messing-vernickelt poliert als Handtuchaufhänger

  • Vintage WC + Nickel-WC-Rollenhalter mit weißer Porzellanapplikation

  • Sehr schönes Waschbecken mit Seifenablage, ebenfalls mit Messingapplikation

  • Altes Fenster mit nostalgischem Fenstergriff aus vernickeltem und poliertem Messing mit schwarzen Holzgriffen.

  • Stilvolle Wandlampen und hervorragend dazu passender Badspiegel

     

 

Wo gibt’s was?

 

Türen:

https://www.bau-antik.de/historische-tueren/antike-zimmertueren

Türdrücker:

https://jcb-beschlaege.de/historische-tuerbeschlaege/wc-garnituren/

Lampen:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

Schilder:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-schilder-und-hausnummern/

Fliesen:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/zahna-feinsteinzeug-manufakturfliesen/

Heizkörper:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-gussheizkoerper/

Ventile:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-gussheizkoerper/

Kleiderhaken:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/historische-garderobenhaken/

Waschbecken:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

Seifenhalter:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

WC-Rollenhalter:

https://jcb-beschlaege.de/rund-ums-haus/nostalgische-baeder/

Bau-Antik

  • Historische Türen
  • Antike Baustoffe

06401 / 21 09 80
06401 / 21 09 821
0175 / 54 23 659
info@bau-antik.de


JCB-Beschläge

  • Historische Beschläge
  • Antike Nachbildungen

06401 / 22 13 44
0175 / 54 23 659
JCB.Historische-Baustoffe@gmx.de